Presse

Eine hübsche Zeitreise durch unsere Geschichte in Wort und Bild zeigen auch unsere Presseartikel

1975

Auszeichnung f++r Alex H++schelrath

2014

90 Jahre Reit- und Fahrverein Leichlingen 1924 e. V.

Kürzlich feierte der Verein sein 90 Jähriges Bestehen:

In einer amüsanten Fotopräsentation wurden einige wesentliche Höhepunkte des Vereinslebens auf die Leinwand gebracht.

Das historische Gründungsfoto aus dem Jahre 1924 zeigt den damaligen Bürgermeister bei der Übergabe der Vereinsurkunde an die Mitglieder. Der Leichlinger Richard Kuntze konnte hier interessante Einzelheiten zu diesem Geschehen berichten, insbesondere zu der Örtlichkeit in Leichlingen, die in dieser Form heute so nicht mehr vorhanden ist, aber auch zu den einzelnen Personen, die hoch zu Ross als erste Mitglieder des Vereins dabei waren.

Langjährige Mitglieder wie Friedrich Witte und Heinz Tillmanns konnten weitere unterhaltsame Anekdoten beitragen. Sie waren wie Richard Kuntze an der Neugründung des Vereins im Jahre 1966/67 maßgeblich beteiligt, nachdem der Verein in den Nachkriegsjahren lange geruht hatte.

Auch die Jüngsten des Reit- und Fahrvereins Leichlingen durften auf der Weihnachtsfeier vor großem Publikum zeigen, dass sie in relativ kurzer Zeit – dank ihres treuen Haflingers „Avelino“ – schon voltigieren gelernt haben. Etliche der neuen Reitschüler/innen haben bereits vor kurzem das kleine Reitabzeichen erworben:

Erfolgreicher Nachwuchs
Stolz zeigen Reitlehrerin Angela Quademechels und Richard Kuntze die Nachwuchsreiter/innen, die ihr Reitabzeichen bestanden haben

Seit der Reit- und Fahrverein in seiner vereinseigenen Anlage sein Reitangebot durch die Anschaffung einiger Ponys und Kleinpferde erweitert hat, sind neben Angela Quademechels noch Sabrina Melzer und Steffi Preuss für die Nachwuchsarbeit zuständig.

Durch dieses Angebot soll aber auch Erwachsenen die Möglichkeit geboten werden, sich mit dem Reitsport zu beschäftigen soweit es Zeit und Geldbeutel erlauben. Die aufwändige Unterhaltung eines eigenen Pferdes ist dabei nicht erforderlich.

Die anhaltend starke Nachfrage zeigt, dass es ein Schritt in die richtige Richtung war, sich diesem Personenkreis zu öffnen, auch wenn das Training der Turnierreiter gelegentlich etwas eingeschränkt ist, wenn gleichzeitig Unterricht für Anfänger auf Kleinpferden durchgeführt wird. Bis jetzt hat dies allerdings sehr gut funktioniert.

Nicht unerwähnt sollte in diesem Zusammenhang bleiben, dass bereits seit Jahren eine Familie aus Wermelskirchen ein erfahrenes Dressurpferd kostenlos zur Verfügung stellt, um einigen Leichlinger Schülern/Innen mit Behinderung die Möglichkeit des therapeutischen Reitens zu bieten. Petra Bärschneider leitet dieses Angebot mit sehr viel Feingefühl.

Derzeit ist der Verein mit den Vorbereitungen für das große Reitturnier Ende Mai 2015 beschäftigt. Es sind Dressurprüfungen von Klasse E bis S vorgesehen. Die Springprüfungen werden in den Klassen E bis M 2 Sterne durchgeführt. Die Reitanlage im Leichlinger Sportzentrum Balken bietet hierzu vorbildliche Voraussetzungen, besonders der Rasenplatz lockt Teilnehmer aus Nah und Fern an. Obwohl auch auf diesem Turnier Wettbewerbe für die Jüngsten vorgesehen sind, wird es für die Nachwuchsreiter in 2015 ein eigenes WBO-Turnier zum Ende des Jahres geben.

Der Vorstand des Vereins, an der Spitze Oliver Kuntze als 1. Vorsitzender, möchte den vielen Unterstützern des Vereins im Namen aller Mitglieder für ihr teilweise langjähriges Engagement herzlich danken. Ohne sie wäre eine Vereinsarbeit in dieser Form kaum möglich. Dieser Dank ist verbunden mit dem Wunsch, auch in Zukunft junge und junggebliebene Personen für das Pferd zu gewinnen, trotz schwierig werdender Rahmenbedingungen u. a. infolge des demografischen Wandels und des sich ändernden Freizeitverhaltens insbesondere von jungen Menschen.

Von KH